Die Entwicklung der Mobilfunktechnologie

main_mobileapps

main_mobileappsSeit ihrer Erfindung haben sich Mobiltelefone sehr stark weiterentwickelt. Ursprünglich waren sie so groß wie ein Backstein und wogen auch so viel. Damals konnte man auch nur mit ihnen telefonieren. Allerhöchstens konnten noch kurze Nachrichten versandt werden. Mit diesen Urtypen haben heutige Smartphones nicht mehr viel zu tun.

Eine Mindestvoraussetzung für jedes Handy ist heute ein Farbdisplay, wenn nicht sogar in HD. Die Kamera ist ein Muss, obwohl deren Qualität von Hersteller zu Hersteller noch stark variiert. Und Internetfähigkeit ist überhaupt das Allerwichtigste. Dies bieten heute sogar die einfachsten Geräte.

Auch die Technologie der Datenübertragung hat sich stark entwickelt. Je mehr Handybesitzer es gibt, desto höher ist der Bedarf an Datenvolumen. Durch diese steigende Nachfrage gab es in den letzten Jahren viele neue Entwicklungen. Angefangen bei GSM (Global System for Mobile Communications), über GPRS-Standard (General Packet Radio Service) und 3G-Standard Universal Mobile Telecommunications System (UMTS), bis hin zu Long-Term-Evolution-Standard (LTE) und LTE-Advanced.

Diese Entwicklung machte eine immer schnellere und umfangreichere Datenübertragung möglich. So wurde das Surfen im Internet immer angenehmer und einfacher und wiederum mehr Leute begannen dieses Medium zu nutzen.

Dadurch haben sich auch die Apps rasant weiterentwickelt. Heute kann man mit seinem Smartphone seinen genauen Aufenthaltsort bestimmen und sich den Weg weisen lassen, Essen bequem nach Hause liefern lassen, seinen Tag planen, mit Freunden aus aller Welt kommunizieren und noch vieles mehr.

Doch die Entwicklung der Mobiltechnologie ist noch lange nicht abgeschlossen. Die Geräte sollen bald so intelligent werden, dass sie dem Nutzer von selbst die Apps vorschlagen, die er um eine bestimmte Tageszeit oder an einem bestimmten Ort brauchen könnte. Außerdem soll man bald einfach mit seiner Kamera auf ein Gebäude halten können und sofort sämtliche Informationen darüber erhalten, von den Öffnungszeiten bis hin zu dessen Baustil und Architekten.

Was davon wirklich bald Realität wird, und worauf man noch länger warten muss, wird sich bald herausstellen. Auf jeden Fall ist es eine spannende Entwicklung.